Die Festwirtsfamilie

Rudi Karlstetter feierte 2014 sein 40-jähriges Dultjubiläum. Als 18-jähriger Schankkellner fing er im damaligen Weinzelt, das noch von Jakob Kurz betrieben wurde an. Seit nun mehr 29 Jahren ist er Festwirt mit Leidenschaft. Das Weinzelt entwickelte sich in das bekannte Wein- und Weißbierzelt und wurde später in Karlstetter´s Festzelt umbenannt. Die ganze Familie ist mit dabei beim Dultgeschehen. Frau Evi ist für die Innengestaltung des Zeltes und Dekoration zuständig sowie für das leibliche Wohl aller - als Küchenchefin. Tochter Michaela kümmert sich um die werbliche Präsentation, die Buchhaltung und ist während des Betriebes hinter der Schänke und in der Küche tätig, ebenso wie Schwiegersohn Gerald, der vom Aufbau über den Ausschank bis zum Abbau bestens Bescheid weiß. Zudem helfen auch Geschwister und Familienangehörige hinter den Kulissen, damit einem reibungslosen Ablauf nichts im Wege steht. Knapp 40 Personen beschäftigt die Familie in Karlstetter´s Festzelt. Jede Dult freut man sich erneut auf die alten Gesichter, die oft seit Jahrzehnten bei den Karlstetters arbeiten oder von den anderen Ständen, Zelten und Buden auf einen Ratsch vorbeikommen.

Aktuell.